Pfadfinder Blankenloch Stamm Pater Kolbe

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

dunkel wars oder so

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Dunkel war's, die Sonner schien helle, als ein Jupfi blitzeschnelle den König aus dem Felde warf.

so oder so ähnlich ging es beim Völkerballltunier in Bretten zu.

Es wurde gekämpft bis zum letzten Leben. Unsere Wö, Jupfis, Pfadi und Rover waren nicht bereit auch nur einen Punkt zu verschenken.

Am Ende kamen ein 1. Platz, ein 2. und ein 11. heraus, aber wir hatten einen tollen Tag und freuen uns auf nächstes Jahr.

Auch die Leiter hatten mit Untersützung der Rover im Betreuerspiel ihren Spaß.

Langsam wird das neue Regal in Gruppenraum auch voll. Weiter so.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 21. März 2017 um 21:52 Uhr
 

Sippenduft liegt in der Luft

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Und die Kellerfenster sind so beschlagen, dass man nicht erkennen kann, was drinne vor sich geht.

Am Montag wurde in der Jupfi-Gruppenstunde in unserer Küche ein 3-Gänge-Suppen-Menü gezaubert. Von drinnen hörte man das Klappern von Töpfen und das Schaben von Messern als unsere drei frisch gebackenen (oder sollte man besser „frisch gekochten“ sagen?) Sippen fleißig rührten. In den Gruppenstunden zuvor war zuerst festgelegt worden welche Sippe welche Suppe kreiert bevor es um die detaillierte Suppenplanung ging. Per Los wurde entschieden, dass sich das „Radieschen-Rudel“ um die klare Brühe mit Einlage als Vorspeise, die „Suppenschlürfer“ um die Cremesuppe als Hauptgang und „Clan dolce“ um den Nachtisch, die süße Suppe, kümmern.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 24. Februar 2017 um 11:18 Uhr Weiterlesen...
 

Der Bezirk sieht orange - Wölflingsbezirksaktion in Blankenloch

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Nach vielen, vielen Jahren war es endlich wieder soweit. Die Wölflinge aus dem Bezirk haben sich zu einem gemeinsamen Nachmittag mit Spiel, Spaß und Spannung getroffen. Vertreten waren die Wölflinge aus Bretten, Bruchsal und Blankenloch.

Nachdem wir uns zunächst ein bisschen kennengelernt hatten, ging es auch gleich richtig los. Wir machten

uns bereit für das große Hafenspiel. Dabei ging es von Hamburg nach Shanghai, New York und Warnemünde. Jedes Team versuchte so viele Transporte wie möglich zu tätigen, ohne dabei jedoch von den gemeinen Piraten überfallen zu werden.

Nach so großer Anstrengung war es dann Zeit für ein gemeinsames Vesper, bevor es mit weiteren Spielen auf der Wiese weiterging. Anschließend durften wir dann noch ein bisschen drinnen toben und schon einmal für das kommende Völkerballturnier proben.

Wir hoffen euch auch dort wieder zahlreich anzutreffen und freuen uns schon auf die nächste Wö-Aktion!

 

im Gruppenraum geht es dreckig zu

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Im Moment sind wir fleißig dabei unseren Gruppenraum wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

In den letzten Wochen ist schon allerlei passiert. Wir haben den Gruppenraum ausgeräumt und von aller Deko und Regalen befreit. Währenddessen wurde auch die Bibliothek ausgeräumt und die Bücher auf offene Bücheschränke in der Umgebung verteilt.

eine Woche später trafen sich fleißige Helfer und strichen unseren Guppenraum in einem netten sauberen Weiß. Neue Farbe macht schon viel aus auf dem Weg zum Wohlbefinden. Dennis bereitete unsere neuen Pinwände in Stufenfarben vor, damit sich jede Stufe auch bald wiede zu Hause fühlen kann.

Heute wurde es dann ganz schön schmutzig. Eine Spezialfirma rückte an, um dem Boden auf den Gund zu gehen. Bzw sie schleifen ihn ab und behandeln ihn, damit wir auch bald wieder mit dem Einräumen und gestalten unsees Gruppenraums beginnen können.

Hoffentlich können wir dann bald sagen: Schön dich wieder zu haben, du siehst gut aus!

 

Mutige zur Erforschung des Bumilisken gesucht

E-Mail Druckbutton anzeigen? PDF

Zum Stufenwechsel hatten sich die Leiter wieder eine ganz „besondere“ Idee ausgedacht, um ihren Stufenkindern einen schönen Start in ihre neue Stufe zu bescheren. In diesem Fall wurden mutige Erforscher des „Bumilisken“ gesucht und es haben sich Viele gefunden, die sich voller Wagemut meldeten das grauenhafte Monster zu untersuchen. Anfangs mussten sie aber erst einmal die grundlegenden Voraussetzungen erlernen, die man als Forscher so braucht, und diese perfektionieren.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 7

Wer ist online

Wir haben 9 Gäste online